Schwerpunkt "Gesundheit": Das neue "Spektrum" ist da!

10.09.2021
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Die aktuelle Ausgabe des Hochschulmagazins "Spektrum" berichtet wieder über spannende Themen aus der OTH Regensburg und ist ab sofort als E-Paper erhältlich.

Die neueste Ausgabe des Hochschulmagazins "Spektrum" ist ab sofort als E-Paper erhältlich.

Die neueste Ausgabe des Hochschulmagazins "Spektrum" ist ab sofort als E-Paper erhältlich. Foto: OTH Regensburg/Michael Hitzek

Zum Abschluss des Sommersemesters 2021 erscheint die neue Ausgabe des Hochschulmagazins "Spektrum" der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg). Die rund 100 Seiten umfassen vielfältige Beiträge aus Lehre und Forschung und richten den Blick auf Neuigkeiten des Hochschulalltags wie Berufungen, Auszeichnungen, zurückliegende Veranstaltungen, Neues aus den Fakultäten und vieles mehr. Vorrangig steht das "Spektrum" als E-Paper zur Verfügung.

Einblicke in die Themenvielfalt des neuen "Spektrums"

Das Thema "Gesundheit" ist spätestens seit der Corona-Pandemie stärker ins Bewusstsein aller gerückt. Mit diesem Schwerpunktthema zeigt die aktuelle Ausgabe des Spektrums die vielfältigen Facetten, in denen sich das Thema aktuell an der OTH Regensburg niederschlägt. Neben der Bewältigung der Pandemie durch moderne Technologien steht insbesondere die Akademisierung der Pflege- und Gesundheitsberufe im Fokus, die in den letzten Jahren entscheidend durch die Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften vorangetrieben wurde.

Auch das Thema "Künstliche Intelligenz" (KI) steht an der OTH Regensburg weiterhin stark im Fokus – sowohl im Gesundheitsbereich wie bei der Tagung "Bildverarbeitung für die Medizin" als auch im Rahmen des Modellprojekts "KI-Transfer Plus" zur Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen durch KI-basierte Lösungen. Des Weiteren war die OTH Regensburg erfolgreich beim Bund-Länder-Programm "FH-Personal", mit dessen Unterstützung die Hochschule ihre Instrumente zur Personalgewinnung und -qualifizierung ausbauen kann. Insbesondere die Erhöhung des Frauenanteils spielt dabei eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt setzen sich das GreenOffice sowie eine hochschulweite Steuerungsgruppe dafür ein, das Strategiethema "Gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit" stärker zu fördern.

Neben diesen und vielen weiteren Themen aus Forschung, Lehre und Hochschulalltag, zeigt die aktuelle Ausgabe des "Spektrums", dass die Hochschule international gut aufgestellt ist und ständig neue Kooperationen – beispielsweise mit neuen Partnerhochschulen – eingeht. Außerdem wird das Engagement verschiedener Stiftungen gewürdigt, die einen wichtigen Beitrag dazu leisten, engagierte Studierende und innovative Ideen zu fördern.

Die neue Ausgabe des "Spektrums" ist online abrufbar.

Zurück