Neuer Name an der Stele

22.09.2022

Mehr als 160 Namen prangen bereits an den Stelen vor dem Eingang zum Bibliotheks- bzw. Mensagebäude der OTH Regensburg. Kürzlich kam mit der Framos Holding GmbH aus Ingolstadt ein neuer Name hinzu. 

Gert Wölfel, Franz Schabmüller jun., geschäftsführender Gesellschafter der Framos Holding und Geschäftsführer Herbert Fürst mit Präsident Prof. Dr. Ralph Schneider und Präsident a.D. Prof. Dr. Wolfgang Baier. Foto: Gülay Sahil

Gert Wölfel, Franz Schabmüller jun., geschäftsführender Gesellschafter der Framos Holding und Geschäftsführer Herbert Fürst mit Präsident Prof. Dr. Ralph Schneider und Präsident a.D. Prof. Dr. Wolfgang Baier. Foto: Gülay Sahil

Einen freut es besonders, dass es auch in Krisenzeiten Unterstützung für die OTH Regensburg gibt: Gert Wölfel, Gründer und Vorsitzender der Stiftung zur Förderung der OTH Regensburg, ist seit 22 Jahren unermüdlich im Einsatz, um neue Förderer für die Hochschule einzuwerben. Bei der Firma Framos Holding GmbH ist ihm dies erneut gelungen: Mit einem Betrag von 5000 Euro darf sich das Ingolstädter Unternehmen auf den Stelen vor dem Eingang zur Bibliothek bzw. Mensa verewigen.
Die Framos Holding GmbH fungiert als Mutterunternehmen der Franz Schabmüller Firmengruppe, die vor allem als Hersteller von Serienteilen für die Automobil- und Motorradindustrie bekannt ist. Geschäftsführender Gesellschafter ist Franz Schabmüller junior, der sich bereits seit etlichen Jahren in der ostbayerischen Hochschullandschaft engagiert: er ist beim Verein der Freunde und im Förderverein Internationalität der TH Ingolstadt aktiv und erweitert jetzt durch das Engagement an der OTH Regensburg seinen Radius. 

Das Geld für die Stiftung zur Förderung der OTH Regensburg kommt direkt den Studierenden zugute: Mehr als 250 Stipendien und Praktika von Studierenden ausländischer Hochschulen wurden  bisher gefördert, außerdem jährlich sieben Stipendien im Rahmen des Deutschlandstipendiums vergeben. Desweiteren lobt die Stiftung eine Vielzahl von Preisen aus: beste Bachelor und Master werden ausgezeichnet, es gibt den Preis für gute Lehre, den Preis für besondere Leistungen bei der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft und einen Preis für Doktorand*innen. 

Zurück