Ablauf in den Fakultäten

Der Auswahlprozess für einen Studienplatz im Ausland ist von Fakultät zu Fakultät und manchmal von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich. Informieren Sie sich in folgender Übersicht über den Ablauf in Ihrer Fakultät und in Ihrem Studiengang.

Bewerbungsprozess für das Sommersemester 2022

Betrifft nur Studierende der Fakultäten A, ANK (außer IRM!), B, EI, M, S

Liebe Studierende,

die Bewerbung für Sommer 2022 wird komplett über unser Online-System Mobility Online abgewickelt.

Am Dienstag, den 5. Oktober 2021 findet die Info-Veranstaltung für Ihre Fakultäten statt. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um den Bewerbungsprozess und die Organisation Ihres Auslandssemesters und Sie erhalten den Link zur Registrierung in Mobility Online.

Der Zoom-Link für die Veranstaltung wird rechtzeitig in meinem Moodle-Kurs „Das theoretische Auslandssemester+" gepostet. Sollten Sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen können, finden Sie im Moodle-Kurs ab 6. Oktober dann auch die Präsentation der Veranstaltung.

Sie haben dann bis Montag, den 11. Oktober 2021, 12:00 Uhr Zeit sich zu bewerben. Wie in den letzten Semestern auch müssen Sie wieder drei Wunschhochschulen angeben.

Nach Ablauf dieser Deadline werte ich die eingegangenen Bewerbungen aus und melde mich innerhalb weniger Tage bei Ihnen. Sollte es mehr Bewerber*innen als Plätze geben (in der Regel zwei pro Partnerhochschule), entscheidet das Los.

Es sind voraussichtlich genügend Plätze an Partnerhochschulen vorhanden, wir können Ihnen nur nicht allen garantieren, dass Sie Ihre erste Wahl bekommen.

Ab dem 31. August erreichen Sie mich wieder von Dienstag bis Mittwoch per Mail, und dienstags und mittwochs in meinen offenen Sprechstunden.

Mit freundlichen Grüßen

Janina Scheidl

In der Lehrveranstaltung „Auslandsvorbereitung“ (2. Semester Ihres Studiums) werden bereits viele Fragen rund um das Auslandssemester beantwortet.

Das Bewerbungsverfahren, um an einer Partnerhochschule zu studieren, findet zwei mal im Jahr statt:

für das Sommersemester: August

für das Wintersemester: März

Studierende können sich für das darauffolgende Sommersemester und Wintersemester um einen Platz bewerben. Die Bewerbung läuft ausschließlich über uns mobility online tool.
Der Link zu der plattform wird dann zeitnah versendet.
Dazu muss eine Prioritätenliste mit 3 Partnerhochschulen angegeben werden.

Bei mehr Bewerbern als Plätzen, entscheidet das Los.

Aktuelle Informationen finden Sie im Moodle-Kurs IRM Auslandsvor- und -nachbereitung.

Bewerbungsprozess: s.o. unter "Bewerbungsprozess für das Sommersemester 2021"

Bitte wenden Sie sich für allgemeine Fragen zunächst an Janina Scheidl vom Akademischen Auslandsamt. Für spezifische Fragen, die Ihren Studiengang betreffen, wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Verantwortlichen in Ihrer Fakultät:

BA/MAR

BID

BGK


Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.oth-regensburg.de/fakultaeten/architektur/partner-internationalisierung.html

In Ihrer Fakultät gibt es ein internes Auswahlverfahren. Nähere Informationen finden Sie hier:

https://www.oth-regensburg.de/fakultaeten/betriebswirtschaft/studierende/auslandsstudium.html

Für Informationen bezüglich eines Auslandsaufenthaltes im Fach EB wenden Sie sich an Ihren Studiengangsleiter.

In Ihrer Fakultät gibt es ein internes Auswahlverfahren. Nähere Informationen finden Sie hier:

https://www.oth-regensburg.de/fakultaeten/informatik-und-mathematik/studierende.html#panel-505-4

Weitere aktuelle Informationen finden Sie im Moodle-Kurs auf GRIPS.


Simon Warnck während seines Studienaufenthaltes
an der Universidad de La Coruña, Ferrol, Spanien

Studiengang: Medizintechnik

In meinem Auslandssemester in Galizien (Spanien) hat mich besonders die facettenreiche und eindrucksvolle Natur dort überwältigt und die vielen Möglichkeiten diese durch Sport und Freunde zu genießen. Das Eintauchen in eine neue Kultur, das Erlernen oder Anwenden einer Fremdsprache und das Kennenlernen vieler einzigartiger Menschen, Kontakte und Freunde sollte man sich nicht entgehen lassen.

Foto: Giulio Piva